Was ist eine Visionssuche?

Das Initiations-Ritual

Die Visionssuche (auch Vision Quest) ist ein Initiations-Ritual. Es bedeutet, sich für einige Tage (3-4 Tage und Nächte) alleine und fastend in die Natur zu begeben. Ursprünglich war es ein bei vielen nativen Kulturen vorzufindendes Ritual, dass das Überschreiten wichtiger Etappen / Uebergänge im Leben erleichtern sollte.

Seit den 1970er Jahren werden Visionssuchen in der westlichen Gesellschaft angeboten. Diese moderne Form geht zurück auf die Tradition der nordamerikanischen Prärieindianer, welche sich – ähnlich wie die australischen Aborigenees – ihre Wildnisfastenriten bis in die heutige Zeit erhalten haben. Diese im „Westen“ praktizierte Form zielt nicht unbedingt auf die Nachahmung eines indianischen Rituals ab, vielmehr wurde dessen Grundstruktur übernommen und an die neuen Verhältnisse der modernen Gesellschaft und uns darin lebenden Menschen angepasst. 


Dance Your Life
Olivier Marti

Zulgstrasse 35A

3612 Steffisburg CH
Tel.: 079 853 69 37